Über uns

Theater für die Erwachsenen von Morgen

Wir spie­len dort, wo die Erwachsenen von mor­gen her­an­wach­sen – im Klassenzimmer. Unser jun­ges Publikum sitzt im offe­nen Kreis oder in zwei Blöcken ein­an­der gegen­über – und ein Spieler erzählt eine Geschichte. Das Klassenzimmer wird zum Ort für ein Theatererlebnis, das leben­di­ger ist als das klas­si­sche Theater auf einer Bühne. Die Zuschauer und die Figur begeg­nen sich auf Augenhöhe. 

Berufsorientierung, Identität, Homosexualität, Erinnerungskultur, … es sind gro­ße Themen, die wir in unse­ren Stücken aus­füh­ren. Themen, deren Relevanz in einem grö­ße­ren gesell­schaft­li­chen Kontext immer wie­der dis­ku­tiert wer­den. In unse­ren Stücken geht es um den Einzelnen, der dem Thema ein Gesicht und eine Geschichte gibt und so den Zugang auf ver­schie­de­nen Ebenen ermög­licht. 

theaterkunst.koeln wur­de 2008 von Künstlern, Freiberuflern und Pädagogen*innen ins Leben geru­fen. Der Verein ver­steht sich als Forum für die Entwicklung neu­er Theater- und Bildungsformate für die Erwachsenen von Morgen. Wir zei­gen pro­fes­sio­nel­le Theaterproduktionen und schaf­fen in thea­ter­päd­ago­gi­schen Projekten den krea­ti­ven Freiraum für inter­kul­tu­rel­le und inter­ge­nera­tio­na­le Begegnung. Mit mul­ti­pro­fes­sio­na­len Teams reagie­ren wir auf spe­zi­fi­sche Bedarfe unse­rer Teilnehmer*innen im krea­ti­ven Prozess und för­dern akti­ve Teilhabe und Chancengleichheit.